Alte Stadtbäume – nur Dekoration, oder doch wichtig?

Info zur Ausstellung des BUND Naturschutz, Kreisgruppe Forchheim, in der Hauptstelle der Sparkasse Forchheim (Klosterstr.14) 26. -30. Oktober 2020; Zugang zu den allgemeinen Öffnungszeiten.

In Zeiten, in denen die Auswirkungen des Klimawandels immer deutlicher spürbar werden, gewinnen Grünflächen und vor allem die Bäume in Städten eine zunehmende Bedeutung für die Lebensqualität der Menschen. Die Ausstellung des BUND Naturschutz zeigt auf großflächigen Roll-up Postern den Beitrag alter Bäume zur:

  • Rolle als Klimaschützer – allein ein großkroniger Baum produziert so viel Sauerstoff, wie etwa 24 Menschen zur Atmung benötigen und bindet dabei klimaschädliches CO2, verdunstet an heißen Sommertagen bis zu 400 l Wasser und entziehet dabei der umgebenden Luft Wärme. Mit 15 m Kronendurchmesser kann ein Baum 160 m² beschatten und kühlen;

  • Steigerung des Wohlbefindens - Untersuchungen zeigen, dass Grün in der Stadt einen aktiven Beitrag zur Stressreduktion leistet. Schon zehn Straßenbäume mehr pro Häuserblock können die Gesundheit von Stadtbewohnern messbar verbessern;

  • Schaffung von Lebensraum - für Insekten, Vögel, Eichhörnchen und Fledermäuse.
    Je älter ein Baum wird, umso größer ist seine ökologische Bedeutung!

Doch schlechte Standortbedingungen, häufigere Trockenperioden, erhöhte Lufttemperaturen und deutlich höhere Umweltbelastungen im Siedlungsbereich schwächen das Immunsystem von Stadtbäumen und machen sie anfällig für Krankheiten, Parasiten und Schadstoffe.

Wie eine sachgemäße Pflege zum Erhalt der Baumriesen beiträgt und wie sich jeder einzelne für die Bäume in seiner Nachbarschaft einsetzen kann, auch das zeigt diese Ausstellung.

BUND Naturschutz, Kreisgruppe Forchheim, Vogelstr. 24, Forchheim, Tel. 09191/65960.