Zur Startseite

Aktuelles

Ortsgruppen

Kirchehrenbach - Weilersbach

Arbeitskreise

Vefüllung Steinbruch

Renaturierung des Gräfenberger Steinbruchs von Bärnreuther+Deuerlein

Die Renaturierung des Gräfenberger Steinbruchs, der im Besitz der Firma Bärnreuther+Deuerlein ist, soll mit schadstoffhaltigem Material der Kategorie Z1.2 erfolgen, inklusive vorsortiertem Bauschutt und Gleisschotter, die bis zu 30% der insgesamt 2,5 Millionen Kubikmeter Verfüllmenge ausmachen dürfen. Hintergrundinformationen dazu und warum sich Gräfenberger Bürger wehren lesen Sie in einer Pressemitteilung des BN >> PM-007-21-Geplante Abfallentsorgung im Steinbruch bei Graefenberg-BN und BI fordern UVP und saP.pdf

 

Sorge um das Gräfenberger Wasser

Warum haben sich besorgte Gräfenberger Bürger in einer Interessengemeinschaft zusammengetan und viel Zeit und Aufwand investiert um den Änderungsantrag der Firma Bärnreuther+Deuerlein und die vielen Stellungnahmen der Behörden zum Antrag zu verstehen und zu analysieren?
Lesen Sie dazu den Gastbeitrag (ab Seite 7) in der Vereinszeitschrift Brennessel 1/21, BN Kreisgruppe Forchheim

 

Petition "Keine Verfüllung mit schadstoffbelastetem Bauschutt/Gleisschotter im Steinbruch Gräfenberg"

Mit Unterstützung durch den BN Kreisgruppe Forchheim macht sich die IGS stark gegen die geplante Verfüllung. Noch laufen die Verfahren und jeder kann etwas tun, die geplanten Vorhaben zu verhinden. Hierfür wurde eine Petition ins Leben gerufen. Unterstützen Sie gerne mit >> hier gehts zur Petition

Mehr Infos über die Interessensgemeinschaft Steinbruch (IGS) und Daten und Fakten zum aktuellen Stand der Verfüllung erfahren Sie hier auf der IGS-Webseite.