Zur Startseite

Aktuelles

Ortsgruppen

Arbeitskreise

  • Home  › 
  • Aktuelles

Leben im Verborgenen - die erstaunliche Welt der Pilze

Der Forchheimer Artenkenner-Pass hat das Ziel, speziell jüngeren Naturbegeisterten – zwischen 10 und 20 Jahren - Artenkenntnis zu vermitteln, die ihnen später in Beruf und Ehrenamt von Nutzen sein kann.

Auf vielfachen Wunsch bieten wir im Dezember einen kostenfreien Kurs an, der sich auch an erwachsene Naturliebhaber richtet. Frau Dipl. Biol. Diana Härpfer führt am Mittwoch, dem 7.12.2022, einen Kurs über Winterpilze (ca. 2h). Treffpunkt ist um 13:30h der Parkplatz des Kleingartenvereins Forchheim-Buckenhofen. Hier sind Vorkenntnisse der Pilze notwendig (Expertenkurs).

Anmeldung über www.artenkennerpass.de oder telefonisch über 09191-65960 (Geschäftsstelle Bund für Naturschutz Forchheim, täglich 9-12:00h).

Geradewegs zu den Pilzen - Kurse am 26.10.22 und 02.11.22

Forchheimer Artenkenner-Pass startet in die neue Saison

 

Der Forchheimer Artenkenner-Pass hat das Ziel, speziell jüngeren Naturbegeisterten – zwischen 10 und 20 Jahren - Artenkenntnis zu vermitteln, die ihnen später in Beruf und Ehrenamt von Nutzen sein kann.

Auf vielfachen Wunsch bieten wir im Oktober und November 2 kostenfreie Kurse an, die sich auch an erwachsene Naturliebhaber richten. Frau Dipl. Biol. Diana Härpfer führt am Mittwoch, dem 26.10.2022 einen Kurs über Herbstpilze (ca. 2h). Treffpunkt ist um 14:00h der Parkplatz des Kleingartenvereins Forchheim-Buckenhofen Gmaasegl e.V. (nach Ortsende von Buckenhofen, Richtung Pautzfeld, rechts abbiegen). Hier sind Vorkenntnisse der Pilze notwendig (Expertenkurs).

Am 02.11.22 treffen sich Interessierte am gleichen Ort um 10:00h. Thema dieser etwa 2stündigen Exkursion sind die Spätherbstpilze. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig (Grundkurs).

 

Anmeldung über www.artenkennerpass.de oder telefonisch über 09191-65960 (Geschäftsstelle Bund für Naturschutz Forchheim, 9-12:00h).


JHV der Kreisgruppe am 24.06.2022

Vorstand im Amt bestätigt

Am 24.6.2022 fand die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Eglseer, Wiesenthau, statt. Der Vorsitzende, Dr. Ulrich Buchholz, begrüßte die Anwesenden und referierte über die Tätigkeit der Kreisgruppe im Jahr 2021. Der Vorsitzende strich die vielen Aktivitäten heraus, die Exkursionen, die Arbeit in den Gremien und die gute Zusammenarbeit mit den Institutionen. Trotz der Corona-Pandemie sei es gelungen, die wichtigen Themen einer guten Lösung näherzubringen.

Die stellvertretende Kreisvorsitzende, Frau Edith Fießer, berichtete über die Vorbereitung der Haus- und Straßensammlung als der wichtigen Aktion für die Aufrechterhaltung einer stabilen Finanzlage und der Kontaktaufnahme mit Kindern und Schulen. Anschließend stellte der Schatzmeister, Herr Georg Schütz, den Finanzbericht 2021 vor. Die anschließende Wahl bestätigte den bisherigen Vorstand in seinem Amt. Für Frau Andrea Ehm wurde Frau Dr. Barbara Kornalik als Schriftführerin gewählt. Neu im Amt als Beisitzer sind Frau Dr. Kathrin Meinhardt und Herr Alfons Pinsel. Als Delegierte wurden Herr Dr. Frieder Oehme und Herr Dr. Axel Schauder gewählt, stellvertretende Delegierte sind Herr Stefan Schmors und Herr Norbert Braun.

Aus den Arbeitskreisen berichteten der Geschäftsführer der Kreisgruppe, Dr. Frieder Oehme (Digitale Medien), die stellvertretende Vorsitzende, Frau Rotraud Krüger (Tagfalter) und der Vorsitzende der Ortsgruppe Eggolsheim-Hallerndorf, Herr Edi Zöbelein (Fledermäuse). In der anschließenden Diskussion wurden die Themen „Insektenfreundliche Wegraine“ und „Wasserschutz“ aufgegriffen.

Abschließend dankte Herr Dr. Buchholz den Aktiven für ihre Mitarbeit und den Ehrengästen für ihre langjährige Treue. Im Jahr 2023 steht das 50jährige Jubiläum der Kreisgruppe an, woran der Vorsitzende die Anwesenden ausdrücklich erinnerte.