Zur Startseite

Aktuelles

Ortsgruppen

Kirchehrenbach - Weilersbach

Arbeitskreise

Eglofsteiner Weiherkette

Die "Eglofsteiner Weiherkette" ist eine große zusammenhängende Weiherkette (zwischen Hausen und Wimmelbach) mit benachbarten Sandbänken als Überwinterungszonen für seltene Kröten (zB. Knoblauchkröte) und andere Amphibien. Einer der Weiher wird vom Bund Naturschutz betreut und zu einem Biotop umgestaltet.

Wie? - Zur Erweiterung des Schilfgürtels wurde der Wasserstand abgesenkt - Der Fischbestand wurde reduziert - Bei Krötenwanderungen im Frühjahr wird die Straße gesperrt.

Warum? -Wiederansiedelung und Schaffung eines bleibenden Lebensraumes für den Eisvogel - Durch Verbreiterung des Schilfgürtels werden Nistmöglichkeiten für Rohrweihe, Teichrohrsänger und Blaukehlchen u.a. geschaffen.

Unterschutzstellung rechtskräftig! 
Am 10.4.1997 hat das Landratsamt Forchheim die Verordnung über den geschützten Landschaftsbestandteil "Eglofsteiner Weiherkette" gemäß Art. 12 Abs. 1 BayNatSchG erlassen. Die Unterschutzstellung tritt zum 17.4.1997 in Kraft. 
Zweck der Unterschutzstellung

Der Biber zieht ein

Nachdem schon 2017 ein Biber in den Teich eingezogen war, sind auch 2018 wieder Spuren der Besiedlung erkennbar. Und Dank eines interessierten Bürgers aus Hausen gibt es jetzt auch Beweisfotos!