Zur Startseite

Aktuelles

Ortsgruppen

Arbeitskreise

News-Ticker - BN-Info-Stand 2013 - Blumenwiese, Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Die Poster des BN-Info-Stands vermittelten folgende Themen.


Lebensweise, Schutzstatus, Gefährdung dieser Tagfalter und Erhaltungsmaßnahmen ihrer Lebensräume.

(Weitere Infos zum BN-Info-Stand Bürger- und Heimatfest und zur Blumenwiese im Norden von Neunkirchen am Brand)

News-Ticker Blumenwiese - Feuchtflächen

Ein neues Kapitel in Neunkirchen:
Markt schützt Magerrasenwiese vorbildlich!

  • Donnerstag, 7.3.2013,  Dank und Anerkennung an die Politik zum Erhalt der Artenvielfalt auf der Magerrasenwiese im Griestal nahe dem Lohrwald

Das Unter-Naturschutz-Stellen der bundesweit seltenen und nach der europäischen FFH-Richtlinie streng geschützten Tagfalter, Heller und Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläulinge, samt deren Lebensraum, eine Magerrasenwiese, wurde am 7.3.2013 in Neunkirchen a.Br. in gemeinsamer Aktion der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Forchheim, des Marktes Neunkirchen a.Br., des Pächters der Flur und des BUND Naturschutz besiegelt. 

Beispielpflanzen Magerrasenwiese "Blumenwiese" Neunkirchen

Die Magerrasenwiese ist eine heute schon besondere und eher selten gewordene Lebensgemeinschaft. Noch vor 100 Jahren . . . mehr

Landrat Glauber als „Oberster Naturschützer“ im Landkreis Forchheim, Michael Urbanczyk, Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Landratsamtes Forchheim, Wiesenpächter Adolf Leicht, Bürgermeister Richter und Bauamtsleiter Jochem Cervik wurden vom BUND Naturschutz (BN), Ortsgruppe Neunkirchen und Kreisgruppe Forchheim im Rathaus des Marktes Neunkirchen a.Br. mit einer BN-Urkunde für dieses besondere Ereignis : “gemeinsam geht`s besser“, geehrt. 


Mit der Überreichung der Urkunden hat die BN-Kreisgruppe zusammen mit der BN-Ortsgruppe Neunkirchen Würdigung, Dank und Anerkennung an die Politik zum Erhalt der Artenvielfalt ausgesprochen. Dr. Ulrich Buchholz, Biologe, stellvertretender Kreisvorsitzender des BN Kreisgruppe Forchheim und Leiter der Artenschutzgruppe Tagfalter, spracht die Laudatio.

Landrat Glauber und Bürgermeister Richter unterstrichen die Wichtigkeit des Naturschutzes gerade auch beim Erhalt derartiger naturbelassener Inseln in der Kulturlandschaft. Berichte der Presse hierzu:

Spät-Herbst 2012 / Jahresbeginn 2013

  • Das Mahdregime (richtige Mahdzeitpunkte) wird mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises und dem Pächter besprochen und zum Jahreswechsel 2012/13 fixiert.  Weitergehend erfolgt die Aufnahme ins monetär fördernde Bayerische Vertragsnatur-
    schutzprogramm
    (VNP) in dem der Pächter eine Förderung für durch ihn durchgeführte Pflegemaßnahme der Blumenwiese erhält - sicher auch ein gutes Beispiel für andere Gundstückseiigner, die in entprechender Lage Brachen haben, die derart zu nutzen wären.

Sommer 2012

  • Der BN entdeckt auf der Wiese zusätzlich noch den höher geschützten Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläuling, im Spätsommer erfolgt die Artenschutzkartierung beim Landesamt für Umwelt in Bayern (LfU).

Frühjahr 2012
Es zeichnet sich ein Erfolg aus den BN-Aktivitäten zur Blumenwiese ab.

  • Das Regenrückhaltebecken wird verlagert, die Blumenwiese bleibt bestehen.
  • Neben dem Rückhaltebecken wird ein kleiner Laichtümpel für Amphibien angelegt.

( . . .mehr)

Bilder-Galerie Lebensraum für Tagfalter - Blumenwiese in Neunkirchen am Brand

  • Stopp des Bildlaufs und Bildvergrößerung --> Klick in Bildmitte
  • Weiterlauf der Galerie: Klick oberhalb des vergrößerten Standbildes